Acta im EU-Parlament: Druck aus dem Netz und aus Berlin 10.2.2012

 Im Netz gibt es immer mehr Protest gegen das internationale Urheberrechtsabkommen Acta. Der Adressat: das EU-Parlament. Die EU-Abgeordneten stimmen voraussichtlich erst Mitte Juni 2012 über Acta ab.
Die EU-Parlamentarier bekommen den massenhaften Protest der Zivilgesellschaft zu spüren. "Als besorgte Bürger der Welt rufen wir Sie dazu auf, für ein freies und offenes Internet einzustehen und die Ratifizierung des Anti-Counterfeiting Trade Agreement (Acta) abzulehnen", heißt es in der Onlinepetition des Kampagnennetzwerks AVAAZ an die EU-Abgeordneten. Innerhalb eines Tages stieg die Zahl der Unterstützer laut AVAAZ um rund 60.000 auf mehr als 2 Millionen (Stand: 10. Februar 2012). weiter